HOME |UWE BUMEL | SERVICES | DER HUFBESCHLAG | KONTAKT | IMPRESSUM


Hufschmied Uwe Bumel
orthopädische Beschläge

Mobil- Rufnummer.
+49 (0) 171 - 77 25 824

Service Links
info zu Problem & Lösung

Lexikon

Lexikon - Der stumpfe Huf

-------------------------------------------------------------


Der stumpfe Huf gehört zur rückständigen, rückbiegigen und regelmäßig Stumpfgewinkelten Gliedmassenstellung. Die Zehenwand steht vorne in einem Winkel von über 50° und hinten in einem Winkel von über 55° zum Boden.

Zubereitung

Die Trachten sind zu kürzen. (Keilprobe machen, wenn der Huf nicht zum Fesselstand passt. Wichtig!)

Beschlag

Hufeisen mit Zehenkappe, kurze Zehenrichtung, Kappe soll auf der Wand aufliegen. Das Hufeisen soll hälfte Trachtenecke hälfte Ballen abschließen. Am Schenkelende soll eine bodenenge und an der Zehe eine bodenweite Ränderung angebracht werden.

Die Bärenfüßige Stellung

Auch die Bärenfüßige Stellung gehört zur stumpfen Hufform. Diese Hufform kommt oft bei Ponys und Eseln vor. Die Zehenwand steht in einem Winkel von ca. 65° zum Boden.

Zubereitung

Die Hufform muss erhalten bleiben!!!

Beschlag

Diese Huf sind an der Vordergliedmasse wie ein stumpfer Huf zu beschlagen, und an der Hintergliedmasse wie ein spitzer Huf zu beschlagen.



 

 
 


Copyright 2005. z-dbr fachverlag. | Homepage optimiert von ihre-www.de