Hufschmiede Uwe Bumel HOME | UWE BUMEL | SERVICES | DER HUFBESCHLAG | KONTAKT | IMPRESSUM


Hufschmied Uwe Bumel
orthopädische Beschläge

Mobil- Rufnummer.
+49 (0) 171 - 77 25 824

Service Seiten
info zu Problem & Lösung

Lexikon

Wie kann ich den Huf schützen oder einen angegriffenen Huf heilen?

--------------------------------------

a) Die Hufe nicht mehr mit Leitungswasser abspritzen, sondern mit einer Wurzelbürste (auf keinen Fall mit einer Drahtbürste!) säubern. Wenn das Pferd, z.B. nach einem Ausritt unbedingt abgespritzt werden soll, bitte die Hufe zuerst einölen.

b) Die Hufe höchstens 2-3 mal wöchentlich innen (Sohle, Strahl) und außen (Hornwand und Kronrand) mit Huföl behandeln. Dabei sollte kein Billigöl oder sogar Teer benutzt werden. Hierzu eignen sich besonders Markenprodukte, Hufkräftiger oder GO-Hufbalsam (ein vom Tierarzt und Hufschmieden entwickeltes Produkt).

c) Bei vorhandenen Hufbeschädigungen sollten wir über eine andere Art der Stallhaltung nachdenken. Die übliche Eintreu (Stroh und Sägespäne) sind ungeeignet und müssen abgeändert werden. Vorschläge/Tipps: Das Beste ist eine Offenstallhaltung, da die Pferde jetzt die meiste Zeit auf Naturboden stehen. Als Kompromiss sollte man im Winter eine kleine Ecke mit Stroh auslegen.

d) Tägliche Bewegung schadet dem Pferd nicht. Sie regt die Durchblutung in den Hufen an und fördert so gesunde Hornqualität. Oder: Das Pferd sollte so oft wie möglich den natürlichen Bedingungen näher gebracht werden.

--------------------------------------


 

 


Copyright 2005. z-dbr fachverlag. | Homepage optimiert von ihre-www.de